Kita-Qualitätsgesetz, Schulstart und Lehrkräftemangel

Kinder halten ihre grün bemalten Hände in die Luft
© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher

BUNDESWEIT

Vier Milliarden Euro für mehr Kita-Qualität

Das Bundeskabinett bringt das „Kita-Qualitätsgesetz“ auf den Weg. Darin plant das Bundesfamilienministerium in den kommenden zwei Jahren knapp 4 Milliarden Euro für mehr Kita-Qualität bereitzustellen. Das „Kita-Qualitätsgesetz“ knüpft an das „Gute-Kita-Gesetz“ unter der ehemaligen Familienministerin Franziska Giffey (SPD) an, das zum Jahresende ausläuft. Die Sprachförderung wird als ein zentrales Handlungsfeld benannt. Zuletzt hatte der geplante Finanzierungsstopp des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ dem Bundesfamilienministerium viel Kritik eingebracht.

Der Spiegel

Kritik an „Kita-Qualitätsgesetz“: Was wird aus den „Sprach-Kitas“?

Der Deutsche Städtetag kritisiert, dass aus dem „Kita-Qualitätsgesetz“ nicht deutlich wird, wie es für die „Sprach-Kitas“ weitergeht. Zwar kündigte die Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen) an, dass Sprachförderung im Gesetzesentwurf verankert wird, wie genau das geschehen soll, bleibt jedoch offen.

Deutschlandfunk

Nationales MINT Forum: Kommentar zum INSM Bildungsmonitor 2022

Edith Wolf und Dr. Ekkehard Winter vom Nationalen MINT Forum haben die in der vergangenen Woche veröffentlichten Ergebnisse des INSM-Bildungsmonitors kommentiert:
Gesellschaftliche Transformationsaufgaben, Fach- und Lehrkräftemangel wird nur mit gut ausgebildeten Personen in den MINT-Disziplinen zu bewältigen sein, so die Co-Sprecherin Edith Wolf. Doch ausgerechnet im Handlungsfeld „Hochschule/MINT“ sind mit die größten Rückschritte zu verzeichnen. Dr. Ekkehard Winter, Co-Sprecher des Nationalen MINT Forums, sieht in der zukunftsfähigen Gestaltung unseres Bildungssystems eine der größten politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Die strukturelle Verbindung zwischen schulischem und außerschulischem MINT-Lernen kann einen großen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Bildungssystems leisten, so Winter.

Nationales MINT Forum

Kinder Medien Monitor 2022

Im Kinder Medien Monitor 2022 haben die Herausgeber Egmont Ehapa Media, Gruner + Jahr, SUPER RTL, EDEKA Media und der Panini Verlag aktuelle Ergebnisse zum Mediennutzungsverhalten von Kindern veröffentlicht. Im Rahmen der repräsentativen Markt-Media-Studie wird die Mediennutzung von Kindern im Alter von vier bis 13 Jahren in ihrer Freizeit erforscht. Unter anderem wurde festgestellt, dass 72 Prozent aller vier- bis 13-jährigen Kinder in ihrer Freizeit mindestens mehrmals pro Woche Bücher oder Zeitschriften lesen. 47 Prozent der befragten Eltern gaben an, dass die Nutzung von digitalen Medien im Unterricht auch zu einer vermehrten Nutzung in der Freizeit führt.

Kinderzeit

BERLIN

SPD-Bildungsexperte fordert Reduzierung der Stundentafel

Berlin ist am Montag ins neue Schuljahr gestartet – mit einer Lehrkräftelücke von rund 875 Personen. Der SPD-Bildungsexperte Marcel Hopp fordert mit Blick auf den anhaltenden Fachkräftemangel eine Kürzung der Stundentafel. Die sogenannte Stundentafel legt fest, wie viele Stunden in welchem Fach unterrichtet werden. Sein Vorschlag: Schulfächer „behutsam reduzieren“ und fächerübergreifend arbeiten.

Süddeutsche Zeitung

Philologenverband warnt vor Kürzung der Stundentafel

Der Deutsche Philologenverband spricht sich gegen eine Kürzung der Stundentafel in Berlin aus. Die Bundesvorsitzende des Verbands, Prof. Susanne Lin-Klitzing, warnt: weniger Unterrichtszeit senkt die Leistungsstandards der Schülerinnen und Schüler. Die Vorsitzende für Berlin / Brandenburg, Kathrin Wiencek, verweist auf die sich verschlechternden Leistungen der Schülerinnen und Schüler, wie es den kürzlich veröffentlichten Ergebnissen der VERA-Vergleichsarbeiten hervorging. Die GEW hält eine Reduzierung des Unterrichtsangebots für nachvollziehbar, sofern Leistungsanforderungen angepasst werden und ein Umdenken bei schulischen Inhalten stattfindet.

NEWS4TEACHERS

SCHLESWIG-HOLSTEIN

SPD und FDP fordern, Kita-Gebühren zu senken

Eltern von Kita-Gebühren entlasten, das fordern die Oppositionsfraktionen SPD und FDP in Schleswig-Holstein. Die SPD macht sich für eine beitragsfreie Kita bis 2027 stark. Die FDP verlangt, zunächst den Beitragsdeckel weiter zu senken und die Elternbeiträge dann jährlich um mindestens zehn Prozent zu reduzieren.

Süddeutsche Zeitung

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Programm für Vertretungskräfte an Schulen verlängert

In Mecklenburg-Vorpommern können weiterhin Lehramtsstudierende oder pensionierte Lehrkräfte im Unterricht eingesetzt werden. Das teilte die Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) am vergangenen Montag mit. Das Programm für externe Vertretungskräfte wird zunächst bis zum Ende des Jahres verlängert.

Süddeutsche Zeitung

SACHSEN-ANHALT

Schulstart in Sachsen-Anhalt mit 162 Seiteneinsteigern

Auch in Sachsen-Anhalt enden in dieser Woche die Sommerferien. Zum Schulstart haben 162 Seiteneinsteiger und Seiteneinsteigerinnen den Praxisteil ihres vierwöchigen Einführungskurses begonnen. Angesichts des anhaltenden Lehrkräftemangels werden sie in Sachsen-Anhalt weiterhin dringend gebraucht. Im vergangenen Jahr waren unter den neu eingestellten Lehrkräften rund ein Drittel Seiteneinsteiger und Seiteneinsteigerinnen.

Süddeutsche Zeitung

NIEDERSACHSEN

GEW: Eine Milliarde Euro für Bildung notwendig

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert eine zusätzliche Milliarde Euro für die Bildung in Niedersachsen. Dafür müsse unmittelbar nach der Landtagswahl im Oktober ein entsprechender Nachtragshaushalt erstellt werden. Dieser soll vor allem dazu genutzt werden, den Lehr- und Fachkräftemangel im Schuldienst zu bekämpfen. Nach Angaben der GEW fehlen an den rund 3.000 niedersächsischen Schulen mindestens 10.000 Schulbeschäftigte.

bildungsklick

Schulstart in Niedersachsen: Kultusminister kündigt Personalverstärkungspaket an

Für die Schülerinnen und Schüler Niedersachsens endeten am Donnerstag die Sommerferien. Das neue Schuljahr startete mit rund 875.000 Kindern und Jugendlichen. Das sind rund 32.000 mehr als im Vorjahr. Davon sind allein 20.000 Grundschulkinder. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat vor diesem Hintergrund ein weiteres Personalverstärkungspaket angekündigt: Damit können Schulen unter anderem frei über das Schulbudget verfügen, um beispielsweise zusätzliches Personal über Vertretungsverträge einzustellen.

bildungsklick
Portrait von Winona von Vlahovits
Autor/in: Winona von Vlahovits

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bin ich Volontärin für den Bereich Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation.
Als Masterabsolventin der Politischen Kommunikation finde ich es spannend, auf die gesellschaftliche Relevanz von guter früher Bildung aufmerksam zu machen. An einem perfekten Wochenende erkunde ich entweder das Berliner Umland oder Ausstellungen und am Sonntag gibt es Lasagne.

Alle Artikel von Winona von Vlahovits
Kommentar schreiben