KW01: Zwölf Milliarden Euro – Investition in Bildung

Zwei Jungen sitzen an einem Tisch, auf dem Geldmünzen liegen.
© Christoph Wehrer/ Stiftung "Haus der kleinen Forscher"
Der wöchentliche Lauf durch die Nachrichten rund um Bildungsthemen.

BADEN-WÜRTTEMBERG

Rekordhaushalt – Investitionen in Bildung wie nie zuvor

Baden-Württemberg investiert so viel in Bildung wie noch nie zuvor: Der Etat des Kultusministeriums wird in beiden Haushaltsjahren 2020 und 2021 jeweils mehr als zwölf Milliarden Euro umfassen. "Mit diesem Haushalt setzen wir neue Maßstäbe für die Bildung im Land", sagte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann bei der Vorstellung der bildungspolitischen Schwerpunkte im Landtag. Im Vergleich mit dem Jahr 2019 erhöht sich das Haushaltsvolumen damit insgesamt um über eine Milliarde Euro. "Wir investieren mit diesem Haushalt so viel wie nie zuvor in die Bildung junger Menschen. Wir setzen damit klare Prioritäten für mehr Bildung und für die Schulen im Land", sagte Kultusministerin Eisenmann.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Bettina Martin (SPD) plant bessere Qualifizierung für Seiteneinsteiger

Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin plant Verbesserungen bei der Qualifizierung von Lehrkräften ohne reguläres Lehramt-Studium. Für die sogenannten Seiteneinsteiger werde in ihrem Bundesland schon viel getan, damit sie das notwendige Rüstzeug als Lehrkräfte erwerben und nach einer mehrjährigen berufsbegleitenden Qualifizierung als gleichwertige Lehrkräfte arbeiten können, erklärte Martin. "Ich halte diese Qualifizierung aktuell jedoch noch nicht für ausreichend und werde in Mecklenburg-Vorpommern Verbesserungen herbeiführen." Derzeit werde an einem Konzept gearbeitet, so Martin, das unter anderem ein berufsbegleitendes Referendariat vorsehe. Auch halte sie es für zentral, dass Seiteneinsteiger Didaktik und Pädagogik lernen, bevor sie in den Klassen stehen.

News4Teachers.de
Portrait von Anna Lenke
Autor/in: Anna Lenke

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstütze ich das Team Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation u.a. mit dem wöchentlichen Nachrichtenmonitoring und dem Pressespiegel. Während meines dualen Studiums in Bielefeld habe ich bereits erste Kommunikationserfahrungen sammeln können. Mir macht die Arbeit im bildungspolitischen Umfeld sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kommenden Zeiten in der Stiftung.

Alle Artikel von Anna Lenke
Kommentar schreiben