Mehr Geld für Kita-Ausbau und Erwachsenenbildung

© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
Der wöchentliche Lauf durch die Nachrichten rund um Bildungsthemen.

BUNDESWEIT

Partizipationswerkstatt Kita – Online-Seminarreihe

Im Rahmen dieser kostenfreien Online-Seminarreihe zum Thema "Partizipation" werden insgesamt 11 Seminare angeboten, beispielsweise zu gewaltfreier Kommunikation, zu Mediationstechniken oder auch zum Thema Kinderrechte. Die Seminare richten sich an alle, die im frühkindlichen Bereich tätig sind. Angeboten wird die Reihe vom Projekt "mitgemacht - Partizipationswerkstatt Kita". Ein Projekt des Jenaer Diskurs e.V., gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

mit-ge-macht.de

RHEINLAND-PFALZ

Mehr als 11,4 Millionen Euro für Kita-Ausbau

In Rheinland-Pfalz schreitet der Kita-Ausbau voran: "Ich freue mich, dass wir die Kitas, Träger und Kommunen bei ihren Investitionsvorhaben in 34 rheinland-pfälzischen Kitas aktuell mit 11.471.669,58 Euro unterstützen können", sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig. "Während der Corona-Pandemie hat sich erneut gezeigt, wie relevant die Kindertagesbetreuung für die gesamte Gesellschaft ist: Kinder brauchen Bildung, Erziehung und Betreuung, aber auch die Kita als Ort des sozialen Miteinanders, an dem sie ihre Erzieherinnen und Erzieher als Bezugspersonen und ihre Freundinnen und Freunde treffen. Eltern brauchen eine gute Betreuung für ihre Kinder, damit sie Familie und Beruf vereinbaren können. Das zeigt, wie wichtig die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher ist, die sie täglich in den Einrichtungen leisten", so Hubig. Neben dem quantitativen Ausbau forciert das Land auch die qualitative Weiterentwicklung in der Kindertagesbetreuung. Zum 1. Juli 2021 tritt das neue Kita-Gesetz vollständig in Kraft. "Das zeigt, dass wir einen klaren Schwerpunkt auf die frühkindliche Bildung legen und kontinuierlich daran arbeiten, die Kindertagesbetreuung in unserem Land gemeinsam mit allen Beteiligten weiter voranzubringen", so Hubig abschließend.

Ministerium für Bildung

SACHSEN-ANHALT

Mehr Geld für Erwachsenenbildung

Volkshochschulen und andere Einrichtungen, die Erwachsene weiterbilden, bekommen laut Bildungsministerium deutlich mehr Geld. Der Landtag verabschiedete am Donnerstagabend eine entsprechende neue Fassung des Gesetzes zur Erwachsenenbildung. Darin ist vorgesehen, in diesem und den kommenden zwei Jahren je rund 4,5 Millionen Euro in den Bereich zu investieren, wie Bildungsminister Marco Tullner (CDU) sagte. Die neue Finanzierung erhöhe die Planungssicherheit. Zudem könne Sachsen-Anhalt künftig die Bildungsangebote besser lenken, da sowohl Projekte gefördert werden können, für die es ein Landesinteresse gibt als auch Bonuszahlungen vorgesehen sind, wenn bestimmte Themen verstärkt gelehrt werden. Ein weiteres Ziel ist laut Bildungsministerium, auch angesichts der aktuellen Pandemie-Erfahrung digitale Lehr- und Lernformate stärker zu verankern. Zudem sollen die rund 30 Träger der Erwachsenenbildung stärker mit anderen Schulen und Bildungseinrichtungen kooperieren.

Süddeutsche Zeitung
Portrait von Anna Lenke
Autor/in: Anna Lenke

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstütze ich das Team Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation u.a. mit dem wöchentlichen Nachrichtenmonitoring und dem Pressespiegel. Während meines dualen Studiums in Bielefeld habe ich bereits erste Kommunikationserfahrungen sammeln können. Mir macht die Arbeit im bildungspolitischen Umfeld sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kommenden Zeiten in der Stiftung.

Alle Artikel von Anna Lenke
Kommentar schreiben