BNE-Kampagne, Pflichtfach Informatik und Mathe-Tests

Kinder betrachten Pflanzen mit einer Lupe.
© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher

INTERNATIONAL

Mindestanforderungen in Mathe mit Grundlagentests erfassen

Mathematische Kompetenzen am Ende der Grundschulzeit einfach erfassen? Das internationale Kooperationsprojekt „Diagnostic Tool in Mathematics“, koordiniert von der Universität Bielefeld, soll das ermöglichen. Seit Jahren steigt die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die nach der Grundschule nicht die Mindeststandard in Mathe erreichen. Das neue Projekt soll praxistaugliche Tests entwickeln, mit denen Lehrkräfte feststellen können, wo ihre Schülerinnen und Schüler stehen.

bildungsklick

BUNDESWEIT

BMBF startet Kampagne zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine neue Kampagne zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gestartet. Unter dem Motto „Lernen. Handeln. Gemeinsam Zukunft gestalten“, soll der Austausch über BNE gefördert, das Netzwerk erweitert und das Thema sichtbarer werden. Die Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger erklärt: „Wir sind überzeugt, dass Bildung der Schlüssel für nachhaltiges Handeln ist… BNE soll im gesamten Bildungssystem verankert werden. Mit der Kampagne und unserem Engagement in diesem Jahr wollen wir diesem Ziel ein großes Stück näherkommen.“

BMBF

„In deutschen Schulen geht es oft zu wie in einem Fastfood-Restaurant“

Im Interview mit den Stuttgarter Nachrichten erklärt der OECD-Bildungsdirektor und Pisa-Chef, Andreas Schleicher, warum der Lehrkräftemangel in Deutschland hausgemacht ist und was sich ändern muss, um den Beruf attraktiver zu machen. „In deutschen Schulen geht es oft zu wie in einem Fastfood-Restaurant“, sagt Schleicher. Lehrerinnen und Lehrer haben zu wenig Zeit und Freiräume, um sich über die Unterrichtsinhalte hinaus mit ihren Schülerinnen und Schülern auszutauschen. Das müsse sich ändern.

Stuttgarter Nachrichten

Pflichtfach Informatik: Eine Frage der Gerechtigkeit

Im Interview erklärt Dr. Peer Stechert, Informatiklehrer und Sprecher des Fachausschusses „Informatische Bildung in Schulen“ (IBS) der Gesellschaft für Informatik (GI), warum Informatik ein Pflichtfach an Schulen werden sollte. Alle Kinder und Jugendlichen sollten die Möglichkeit bekommen, unsere digitale Welt zu verstehen und zu gestalten. Das ist nach Peer-Stechert eine Frage der Gerechtigkeit.

bildungsklick

Geschlechterstereotype in MINT-Fächern

Antje Langer, Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung an der Universität Paderborn, erklärt im Interview mit dem Deutschen Schulportal, warum sich Mädchen in MINT-Fächern häufig weniger zutrauen und welchen Einfluss die Schule auf Geschlechterstereotype haben kann. Antje Langer spricht auch darüber, was die Schule und einzelne Lehrkräfte tun können, um alle Kinder gleichermaßen zu fördern.

Deutsches Schulportal

SAARLAND

Landeselterninitiative fordert mehr Anstrengung für gute frühe Bildung

Die Landeselterninitiative für Bildung e.V. hat sich in einem Positionspapier an das Bildungsministerium gewendet und mehr Anstrengungen für die frühe Bildung gefordert. Mit der Verabschiedung des neuen „Kita-Gesetzes“ im vergangenen Jahr hat die Landesregierung bereits einige Verbesserungen erzielt, diese müssen aber jetzt intensiviert werden. „Wir wollen in KiTas eine ganzheitliche Bildung, Erziehung und Betreuung für unsere Kinder“, fordert die Initiative.

bildungsklick

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Teilzeit-Arbeit für Lehrkräfte bleibt weiterhin möglich

Lehrerinnen und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern haben auch weiterhin die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten. Bildungsministerin Simone Oldenburg erklärt, dass trotz der angespannten Personallage Arbeiten in Teilzeit nicht, wie in anderen Bundesländern, beschränkt wird. Im Schuljahr 2022/2023 arbeiten von den 10.473 hauptberuflichen Lehrkräften an allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft 31,2 Prozent in Teilzeit.

bildungsklick

BADEN-WÜRTTEMBERG

Schulen für Quereinsteiger öffnen!

Der Lehrerverband VBE fordert angesichts des Lehrkräftemangels Seiten- und Quereinsteigern den Einstieg in den Schulbetrieb zu erleichtern. Das sei jedoch nur eine Stellschraube an denen das Land drehen muss. Der Landes- und (seit Dezember) Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Gerhard Brand, fordert, die hohen Studienabbruchsquoten ernst zu nehmen und das Lehramtsstudium nachhaltig attraktiver zu machen.

NEWS4TEACHERS
Portrait von Winona von Vlahovits
Autor/in: Winona von Vlahovits

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bin ich Volontärin für den Bereich Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation.
Als Masterabsolventin der Politischen Kommunikation finde ich es spannend, auf die gesellschaftliche Relevanz von guter früher Bildung aufmerksam zu machen.

Alle Artikel von Winona von Vlahovits
Kommentar schreiben