KW42: Neue Qualitätsprüfung in Kitas

Ein kind schaut mit einer Erzieherin drei verschiedene Sanduhren an
© Christoph Wehrer/Stiftung Haus der kleinen Forscher
Der wöchentliche Lauf durch die Nachrichten rund um Bildungsthemen.

BUNDESWEIT

Mehr Fachkräfte in Kitas

Überall im Land fehlt es an Erzieherinnen und Erziehern. Mit einer Fachkräfteoffensive möchte das Familienministerium daher den Beruf attraktiver machen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat zum Start des Ausbildungsjahres 2019/2020 eine positive erste Bilanz gezogen: „[…] Die Resonanz war von Anfang an überwältigend. Der Programmstart ist damit gelungen: Alle 2.500 Plätze in der praxisintegrierten vergüteten Ausbildung sind belegt, alle Länder machen mit. Die Fachkräfteoffensive setzt als bundesweites Modell einen wichtigen Impuls für den Erzieherberuf, um gemeinsam mit den Ländern den großen Fachkräftebedarf zu bewältigen[…].“ Das Modell soll neue Standards setzen. Hans-Günther Roßbach, Bildungsforscher und ehemaliger Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi), sieht das Programm allerdings kritisch.

ZEIT Online

Neue Shell-Jugendstudie vorgestellt

Die 18. Shell-Jugendstudie untersucht, wie die Generation der 12- bis 25-Jährigen heute in Deutschland aufwächst: Welche Rolle spielen Familie und Freunde, Schule und Beruf, Digitalisierung und Freizeit. Wie stehen junge Menschen zu Politik, Gesellschaft und Religion? Die Ergebnisse der aktuellen Studie zeigen: Jugendliche melden sich vermehrt zu Wort und artikulieren ihre Interessen zunehmend gegenüber Politik, Gesellschaft und Arbeitgebern. Quer durch alle Gruppierungen finden sich viele weitere Gemeinsamkeiten, darunter eine zunehmende Sorge um die ökologische Zukunft, ein Trend zu gegenseitigem Respekt und einer Acht¬samkeit in der eigenen Lebensführung, ein starker Sinn für Gerechtigkeit sowie ein wachsender Drang, sich für diese Belange aktiv einzubringen.

Shell.de

Interview mit Thomas de Maizière

Thomas de Maizière leitete von 2013 bis 2018 das Innenministerium. Zuvor war er von 1990 bis 1994 Staatssekretär im Kultusministerium von Mecklenburg-Vorpommern. In dem Interview mit der ZEIT spricht er über digitale Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern, Fridays for Future, Quereinsteigerinnen und –einsteiger sowie einem Erziehungsdefizit.

ZEIT Online

Kultusministerkonferenz bekräftigt ihren Einsatz für die Ziele der Agenda Bildung 2030 der Vereinten Nationen

Im Rahmen der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) am 17. und 18. Oktober in Berlin haben die Kultusminister der Länder eine gemeinsame Erklärung zur Agenda Bildung 2030 der Vereinten Nationen (SDG 4) verabschiedet. In der Erklärung unterstreicht die KMK „die hohe Übereinstimmung zwischen der Bildungspolitik der Länder und den Zielen der Agenda Bildung 2030, deren Kernziele – Teilhabe, Chancengerechtigkeit, Bildungsqualität sowie lebenslanges Lernen – Gegenstand intensiver bildungspolitischer Bestrebungen der Länder sind“. Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz sagte: „Mit ihrer Erklärung bekennen sich die Länder zu den Zielen der Bildungsagenda 2030 wie Bildung für nachhaltige Entwicklung, Demokratiebildung, Inklusion, Weiterentwicklung der Lehrerbildung, Stärkung der beruflichen Bildung und Bekämpfung des funktionalen Analphabetismus. Die Kooperation unter dem Dach der UNESCO ist, gerade auch in Zeiten internationaler Spannungen und angesichts vielfältiger Bedrohungen unserer demokratischen Systeme, von großer Bedeutung für den Austausch zu bildungspolitischen Herausforderungen und für das Setzen neuer Impulse.“

Kultusministerkonferenz

HAMBURG

Hamburg testet neue Qualitätsprüfung für Kitas

Um Hamburgs Kindertageseinrichtungen künftig mit Blick auf ihre pädagogische Qualität sinnvoll kontrollieren zu können, will Hamburg ein neues Prüfverfahren testen. Ab sofort sollen deshalb Kitas regelmäßig von der Sozialbehörde überprüft werden. Diese Woche startet daher die Testphase des sogenannten Kita-TÜVs. Mit dem neuen Prüfverfahren sollen erstmals 20 Kitas in der Hansestadt unter die Lupe genommen werden. Die Testphase soll dabei helfen, die regelmäßigen Prüfungen alltagstauglich zu machen. Bei den Kontrollen geht es unter anderem um die Einhaltung pädagogischer Konzepte und die Personalausstattung.

NDR.de
Portrait von Anna Lenke
Autor/in: Anna Lenke

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstütze ich das Team Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation u.a. mit dem wöchentlichen Nachrichtenmonitoring und dem Pressespiegel. Während meines dualen Studiums in Bielefeld habe ich bereits erste Kommunikationserfahrungen sammeln können. Mir macht die Arbeit im bildungspolitischen Umfeld sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kommenden Zeiten in der Stiftung.

Alle Artikel von Anna Lenke
Kommentar schreiben