KW33: Höhere Qualität in der Kinderbetreuung?

Kinder puzzeln mit bunten Rechtecken
© Christoph Wehrer/ Stiftung Haus der kleinen Forscher
Der wöchentliche Lauf durch die Nachrichten rund um Bildungsthemen.

BUNDESWEIT

INSM-Bildungsmonitor 2019

Wo stehen die Bundesländer beim Bildungscheck? Der Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat die Bundesländer verglichen und zeigt, inwieweit das Bildungssystem eines Bundeslandes zum Wachstum und Wohlstand der Wirtschaft beiträgt. In die Studie fließen insgesamt 93 Indikatoren – von der Quote der Schulabbrecherinnen und –abbrecher über das Alter der Lehrkräfte bis zur Zahl der Absolventinnen und Absolventen. Die leistungsfähigsten Bildungssysteme haben Sachsen und Bayern gefolgt von Thüringen, dem Saarland, Hamburg und Baden-Württemberg. Bemerkenswert sind die Fortschritte im Saarland, das Land hat einen Sprung auf Platz 4 geschafft. Am schlechtesten schneidet das Land Berlin ab.

INSM-Bildungsmonitor

Gute-KiTa-Gesetz

Jan-Martin Wiarda, Wissenschafts- und Bildungsjournalist, publizierte einen interessanten Artikel und geht kritisch auf die Förderung der Kinderbetreuung durch das Gute-Kita-Gesetz ein. Er beschreibt die Personalnot sowie die Arbeitsbedingungen in Kitas und veranschaulicht seinen Artikel mit vielen Studien. „Anfang des Jahres ist das Gesetz in Kraft getreten, das Familienministerin Franziska Giffey (SPD) schlau "Gute-KiTa-Gesetz" getauft hat. Bis 2022 überweist der Bund den Ländern insgesamt 5,5 Milliarden Euro. […] Um Erzieherinnen in größerer Zahl und schneller in die Kitas zu bekommen, führen mehr und mehr Bundesländer die praxisintegrierte Ausbildung ein. Und anstatt die 5,5 Milliarden Euro größtenteils in Gehälter, Personalentwicklung und die Ausstattung zu stecken, wozu Experten dringend raten, senken viele Landesregierungen lieber die Kitagebühren, auch für Gutverdiener“, so Wiarda.

Süddeutsche Zeitung

BADEN-WÜRTTEMBERG

Digitalpakt Schule startet im Land

Die Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums für die Umsetzung des Digitalpakt Schule in Baden-Württemberg wird im Amtsblatt des Kultusministeriums (Kultus und Unterricht) am 6. September 2019 veröffentlicht. Damit tritt sie einen Tag später in Kraft. Insgesamt fließen etwa 650 Millionen Euro nach Baden-Württemberg. „Ich freue mich sehr, dass wir für Baden-Württemberg einen Haken hinter die Vorbereitung dieses wichtigen Vorhabens gesetzt haben, das unsere Schulen bei der Digitalisierung in den nächsten Jahren einen großen Schritt voranbringen wird“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Personalwechsel im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

David Ermes (34) ist seit dem 1. August Sprecher des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Er folgt auf Thomas Schunck. Ermes war Anfang des Jahres von der CDU zum Bildungsministerium Schleswig-Holstein gewechselt und verantwortete zunächst die strategische Kommunikation. Er berichtet an die Ministerin Karin Prien (CDU).

Politik&Kommunikation

Vertrag zur Umsetzung des Gute-KiTa-Gesetzes unterzeichnet

Schleswig-Holstein erhält bis 2022 vom Bund 191 Millionen für die Weiterentwicklung der Qualität und Verbesserung der Teilhabe in der Kindertagesbetreuung. Bundesfamilien¬ministerin Dr. Franziska Giffey, Ministerpräsident Daniel Günther und Familienminister Dr. Heiner Garg unterzeichneten den Vertrag zur Umsetzung des Gute-KiTa-Gesetzes. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey: „Mehr Qualität und weniger Gebühren – Schleswig-Holstein investiert in beides. 102 Millionen Euro zusätzlich zur Verbesserung des Fachkraft-Kind-Schlüssels werden die Qualität für die Kinder spürbar verbessern. 89 Millionen Euro zusätzlich zur Deckelung hoher Gebühren bedeutet mehr Teilhabe, egal aus welchem Elternhaus ein Kind kommt. Ich freue mich sehr, dass Schleswig-Holstein neben den Mitteln aus dem Gute-KiTa-Gesetz die eigenen Investitionen in die frühkindliche Bildung verstärkt. Ein starkes Zeichen für eine nationale Zukunftsaufgabe. Wir sind mit den Verhandlungen mit allen Bundesländern auf einem guten Weg. Im Herbst werden alle Verträge geschlossen sein, dann können die Mittel fließen.“

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Portrait von Anna Lenke
Autor/in: Anna Lenke

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstütze ich das Team Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation u.a. mit dem wöchentlichen Nachrichtenmonitoring und dem Pressespiegel. Während meines dualen Studiums in Bielefeld habe ich bereits erste Kommunikationserfahrungen sammeln können. Mir macht die Arbeit im bildungspolitischen Umfeld sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kommenden Zeiten in der Stiftung.

Alle Artikel von Anna Lenke
Kommentar schreiben