Bildungsnachrichten der Kalenderwoche 03

© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher
Der wöchentliche Lauf durch die Nachrichten rund um Bildungsthemen.

BUNDESWEIT

Gesetzesinitiativen für 2019

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) möchte bis zum Ende des Jahres einen Vorschlag vorlegen, um Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Am Mittwoch informierte Giffey den Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über die Planungen ihres Ministeriums. Über die Formulierung einer entsprechenden Änderung des Grundgesetzes werde derzeit in einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe beraten.

Bildungsklick.de

BERLIN

Steigende Zahl der Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Abschluss

Bildungssenatorin Sandra Scheeres teilte mit, dass im vergangenen Jahr insgesamt sieben Prozent der Berliner Schulabgängerinnen und Schulabgänger nach der 10. Klasse keinen Abschluss erhalten haben. Damit liegt der Anteil um zwei Prozent höher als in den beiden Vorjahren. „Wir können uns mit den Ergebnissen nicht zufrieden geben“, sagte die SPD-Politikerin. Sandra Scheeres kündigte an, dazu in Kürze neue Maßnahmen vorzustellen.

News4Teachers

SACHSEN

Sachsen lockt Referendarinnen und Referendare mit Zulage

Mit einer Zulage von 1.000 Euro zum Grundgehalt will Sachsen mehr Referendarinnen und Referendare dazu bewegen, an Schulen im ländlichen Raum zu unterrichten. Im Gegenzug müssen sich die Nachwuchslehrkräfte verpflichten, nach Abschluss ihrer Ausbildung für einige Jahre in Bedarfsregionen zu lehren. „Mit diesen beiden Maßnahmen soll es uns besser als bisher gelingen, Lehrernachwuchs an Bedarfsregionen zu binden“, sagte Kultusminister Christian Piwarz vergangenen Dienstag in Dresden.

Bildungsklick.de

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Bildung und Digitalisierung wichtiger als Steuersenkungen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident, Daniel Günther (CDU), spricht sich gegen eine Steuersenkung für Unternehmen aus. „Die Wirtschaft hat einen Riesenbedarf an Fachkräften. Wir brauchen Investitionen in Bildung und Digitalisierung", sagte Günther der Passauer Neuen Presse (PNP). Angesichts dieser notwendigen Ausgaben sieht der Ministerpräsident wenig Spielraum für Steuersenkungen.

Passauer Neuer Presse

Prien setzt Schwerpunkt auf Demokratiebildung

Bildungsministerin Karin Prien (CDU) möchte mit einem „Jahr der politischen Bildung“ das Demokratieverständnis von Schülerinnen und Schülern stärken. Anhand neuer Unterrichtsformen und Dialogveranstaltungen sollen Möglichkeiten in der demokratischen Gesellschaft vermittelt werden. „Wir wollen Demokratie erlebbar machen“, sagte Prien am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms.

Bildungsklick.de
Portrait von Anna Lenke
Autor/in: Anna Lenke

In der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstütze ich das Team Presse, Public Affairs und Digitale Kommunikation u.a. mit dem wöchentlichen Nachrichtenmonitoring und dem Pressespiegel. Während meines dualen Studiums in Bielefeld habe ich bereits erste Kommunikationserfahrungen sammeln können. Mir macht die Arbeit im bildungspolitischen Umfeld sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kommenden Zeiten in der Stiftung.

Alle Artikel von Anna Lenke
Kommentar schreiben